Startseite/Therapien/Ernährungstherapien/Gluten-Unverträglichkeit (Therapie)

Gluten-Unverträglichkeit (Therapie)

Gluten ist ein Klebereiweiß, das in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Hafer, Grünkern, Gerste und Dinkel vorkommt. Bei Unverträglichkeit kann es je nach Ausprägung zu einer chronischen Entzündung der Schleimhaut des Dünndarms und verminderter Nährstoffaufnahme kommen. Ob eine Unverträglichkeit vorliegt, kann mittels Blutuntersuchung oder Gewebeprobe der Dünndarmschleimhaut festgestellt werden. Da es keine Heilungsmethode gibt, müssen Betroffene ihre Ernährung lebenslang umstellen. Reis, Quinoa, Mais, Hirse, Esskastanie, Buchweizen oder Amaranth bieten Alternativen. Bei weiterverarbeiteten Lebensmitteln sollten die Inhaltsstoffe genau geprüft werden. Mittlerweile werden auch immer mehr Produkte mit der Aufschrift „glutenfrei“ oder „gluten free“ gekennzeichnet.

Bei Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendet wird oder beim Klick auf "Akzeptieren", erklären Sie sich damit einverstanden.

Verstanden