Neurologische Untersuchung

Eine neurologische Untersuchung bezeichnet das Überprüfen der Funktionstüchtigkeit von Gehirn und Nervensystem. Diese Methode ist meist einer der ersten Schritte bei Verdacht auf eine neurologische Erkrankung. Teil dessen eine erste Anamnese, eine Untersuchung von körperlicher Wachheit, Kraft, Gleichgewicht und Koordination, Motorik, Reflexfähigkeit, Sensibilität, der zwölf Hirnnerven sowie von Puls und Blutdruck.

Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass ohne technischen Aufwand bereits eine gute Einschätzung über Art, Ort und Schwere einer etwaigen Krankheit gegeben werden kann.