Startseite/Diagnostik/Labordiagnostik/Blutuntersuchung (Enderlein)

Blutuntersuchung nach Enderlein

Diese Blutuntersuchung geht auf den Bakteriologen Prof. Dr. Enderlein zurückzuführen. Bei diesem Verfahren wird dem Patienten aus der Fingerkuppe oder dem Ohrläppchen ein Blutstropfen entnommen und anschließend unter dem Dunkelfeldmikroskop untersucht. Der Patient kann die Analyse meist auf einem Bildschirm mitverfolgen. Diese Mikroskopform unterscheidet sich vom Hellfeldmikroskop insbesondere durch die seitliche Belichtung des Objektträgers, sodass die Strukturen des Präparats hell vor dunklem Hintergrund zu erkennen sind.

Die Ergebnisse der Blutuntersuchung geben Auskunft über die Stoffwechselsituation des Patienten sowie u.a. Indizien für Belastungen durch Allergien, Pilze, Organleiden, Arteriosklerose Herz-Kreislauf-Erkrankungen.